Klausurtagung - Perspektive Jugendarbeit 2025 II

Martin-Butzer-Haus Bad Dürkheim

Die jährliche Klausurtagung in unsere Jugendbildungsstätte Martin-Butzer-Haus bietet den Mitarbeitenden in der evangelischen Jugendarbeit Gelegenheit, sich kontinuierlich mit zentralen Themen der Kinder- und Jugendarbeit auseinander zu setzen und zukunftsweisende Perspektiven zu entwickeln. Wie in der Tagung 2019 besprochen, werden wir uns mit den vergebenen Arbeitsaufträgen beschäftigen und daran weiter arbeiten. Zwischenzeitlich sind auf der landeskirchlichen Ebene verschiedene Themen ins Zentrum der Diskussion gerückt, letztlich auch aufgrund der Maisynode mit dem  Schwerpunktthema:

Miteinander. Füreinander. Keine Frage des Alters! Herausforderungen und Chancen des demografischen Wandels für Kirche und Diakonie.

Themen wie „berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit u.a. in Kooperationszonen“, Mitarbeitendenkonvente, „Bündnisse vor Ort“ und Übergänge in die Jugendarbeit rücken ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Hinzu kommt das Erstarken der Jugend, sichtbar beim Klimaprotest, was die Frage nach dem Thema „kirchliche Jugendarbeit vs. Jugendverbandsarbeit“ aufwirft. Die während der Klausur gewonnenen Erkenntnisse werden in das dem Landeskirchenrat vorzulegende Konzept zur zukünftigen Gestaltung von ev. Kinder- und Jugendarbeit/ Jugendverbandsarbeit einfließen.
Auch werden Ergebnisse der Auswertung der Kampagne Ev. Jugend vor Ort zu diesem Zeitpunkt vorliegen.

Zielgruppe sind Mitarbeitende im Landesjugendpfarramt, den Zentralstellen, Mitarbeitende in der Jugendarbeit auf Gemeindeebene (KonJaG) und Dekanatsjugendpfarrer*innen.

Freie Plätze 22.01. – 23.01.2020
Martin-Butzer-Haus Bad Dürkheim
Teilnehmende
5 – 20 Personen
Alter
20 - 65
Veranstalter
Landesjugendpfarramt
Kosten
30 Euro

Kontakt

Florian Geith

Tel. 0631 3642-027
geith@no-spamejpfalz.de