Erlebnisorientierte Jugendarbeit (Teil III)

Zwischen Bad Dürkheim und Speyer an einem See oder Altrheinarm


Einen Tag nehmen wir uns Zeit für eine längere erlebnispädagogische Aktion. Es geht zum Floßbau!


Wir bauen gemeinsam und testen das Floß zusammen aus. Neben dem Erlebnis von Aktion, Naturerfahrung, Gemeinschaft und Spaß, geht es auch um die Reflexion des erlebten Prozesses und den Transfer in den Arbeitsalltag.

In einem zweiten Schritt setzen wir uns mit den verschiedenen Materialien und sicherheitstechnischen Aspekten auseinander und beleuchten den sinnvollen Einsatz und das Gefahrenpotential eines Floßbauprojektes in der Praxis mit Kindern und Jugendlichen.

Der Praxisworkshop befähigt den*die Teilnehmer*in zur Begleitung und zur Unterstützung eines ausgebildeten Fachtrainers bei Floßbauprojekten mit Kindern und Jugendlichen.

Referentin: Annika Gramoll, Erlebnispädagogin

Hinweis:
Die Fortbildung findet in Kooperation mit dem Institut für kirchliche Fort- und Weiterbildung (IKF) statt.
Die Berufsgruppen der Gemeindediakon*innen und Pfarrer*innen melden sich bitte beim IKF an.

Freie Plätze 11.07.2022
Zwischen Bad Dürkheim und Speyer an einem See oder Altrheinarm
Teilnehmende
1 – 12 Personen
Alter
17 - 63
Leitung

Tobias Comperl (Prot. Jugendzentrale Homburg), Tina Sanwald (Pädagogische Leitung Martin-Butzer-Haus)

Veranstalter
Landesjugendpfarramt / Die Fortbildung findet in Kooperation mit dem Institut für kirchliche Fort- und Weiterbildung (IKF) statt. Die Berufsgruppen der Gemeindediakon*innen und Pfarrer*innen melden sich bitte beim IKF an.
Kosten
20 Euro für Hauptberufliche I 15 Euro für Ehrenamtliche

Kontakt

Tina Sanwald

Tel. 06322 952222
sanwald@no-spamejpfalz.de