Medienbildung in der Jugendarbeit - Modul 3

Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim

Die letzten Monate haben gezeigt, wie schnell wir durch die Corona-Verordnungen unsere gewohnten Arbeitsweisen über Bord werfen mussten. Die alltäglichen persönlichen Begegnungen mit Kindern und Jugendlichen waren auf einmal nicht mehr möglich. Gefragt waren dadurch neue kreative Formen der Kommunikation – vielfach über digitale Kanäle.

Für den einen oder die andere Neuland, das es zu betreten galt. Für diejenigen, die sich in diesem Bereich weiter qualifizieren wollen, startet 2021 der Zertifikatskurs „Medienbildung in der Jugendarbeit“. Das Zertifikat wird vom Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz ausgestellt.

Der Zertifikatskurs verteilt vier Module auf fünf Arbeitstage:
Modul 1:  Mediatisierte Lebenswelten von Jugendlichen     (1 Tag)
Modul 2:  Jugendmedienschutz in der Praxis         (1 Tag)
Modul 3:  Aktive Medienarbeit am Projekt              (2 Tage / ohne ÜN)
Modul 4:  Partizipation mithilfe von Medien         (1 Tag)

Weitere Information unter  
medien.rlp.de/medienpaedagogik/

Zertifikatsinhaber*innen fördert das Jugendministerium auf Antrag eine Weiterbildung in der Praxis (Praxiscoaching).
 

Leitung: Tina Sanwald (Pädagogische Leitung Martin-Butzer-Haus)

Referent*innen: medien.rlp
Teilnahmebeitrag: Die Zertifikatskurse werden vom Ministerium gefördert, d. h. die Kursgebühr entfällt.

Lediglich Kosten für die Verpflegung pro Tag: 20 Euro für Hauptberufliche I 15 Euro für Ehrenamtliche 
 

Bitte jeweils zu jedem Modul über die Homepage anmelden.

Freie Plätze 01.03. – 02.03.2021
Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim
Teilnehmende
8 – 12 Personen
Alter
17 - 99
Veranstalter
Landesjugendpfarramt
Kosten
Die Zertifikatskurse werden vom Ministerium gefördert, d. h. die Kursgebühr entfällt. Lediglich Kosten für die Verpflegung pro Tag: 20 Euro für Hauptberufliche I 15 Euro für Ehrenamtliche

Kontakt

Tina Sanwald

Tel. 06322 952222
sanwald@no-spamejpfalz.de