Hilfsaktion der Evangelischen Jugend Pfalz für die Ukraine

It's done!

Am Wochenende vom 08. - 10. April brachte eine Delegation von 10 Ehren- und Hauptamtlichen mit einem LKW (7,5t) und zwei Kleinbussen die Sachspenden nach Cieplice zur orthodoxen Diözese Wroclaw-Szczecin. Diese werden die Spenden weiter in die Ukraine transportieren.

In Mengen beziffert haben wir ca. 300 Umzugskartons plus Säcke mit Decken und Schlafsäcken sowie die Stromaggregate nach Polen transportiert. 
Landesjugendpfarrer Florian Geith und das Team übergaben die zahlreichen, sorgfältig sortierten und sowohl ukrainisch wie polnisch beschrifteten Spenden nach 780 km Fahrt an Pfarrer Mariusz Kislak vom Gemeindezentrum St. Stefan in Cieplice.


Sachspenden gesammelt hatten die Evangelischen Jugendzentralen in Bad Bergzabern, Bad Dürkheim, Frankenthal, Kirchheimbolanden, Kusel, Landau, Otterbach/Lauterecken, Obermoschel, Pirmasens, und Speyer, zwei Kitas in Kaiserslautern sowie die Kirchengemeinde Iglesia Buenas Nuebas (Ev. Freikirche) in Kaiserslautern, der Deutsche Alpenverein und das Gymnasium Edenkoben, außerdem verschiedene Einzelpersonen.

Die Evangelische Landesjugendvertretung hatte am 05.03.22 zu den Spenden aufgerufen und in vielen Jugendzentralstellen und anderen befreundeten Einrichtungen wurde seitdem tatkräftig gesammelt. Es wurden vorwiegend folgende Dinge, die gebraucht werden, abgegeben:
Viele Decken und Schlafsäcke, Produkte für Kinder (z.B. Windeln in allen Größen), persönliche Hygieneartikel (z.B. Zahnbürsten, Damenbinden, Körperreinigungsmittel), 2-3 Stromaggregate und Verbandsmaterial und Desinfektionsmittel.

Hinzu kommen die Geldspenden. Zum heutigen Tag sind 33.455,87 Euro eingegangen.(Stand 16.05.22)
Mit den Geldspenden werden wir über das Diakonische Werk die Lieferung für dringend benötigte Medikamente für medizinische Einrichtungen in der Ukraine finanzieren und an die entsprechenden Organisationen weiterleiten.

Geldspenden können nach wie vor überwiesen werden an das Landesjugendpfarramt unter folgender Kontoverbindung:
Sparkasse Kaiserslautern; IBAN: DE28 5405 0220 0000 1119 48; SWIFT-BIC: MALADE51KLK
Vermerk „Spenden Ukrainehilfe“
Das Landesjugendpfarramt kann bei Wunsch Spendenquittungen ausstellen

Hintergrund:
Die Evangelische Landesjugendvertretung, das Leitungsgremium der Evangelischen Jugend Pfalz (EJP), hat in ihrer Sitzung am vergangenen Samstag, dem 5. März 2022 beschlossen, Geflüchtete aus der Ukraine zu unterstützen und einen Hilfstransport nach Cieplice in Westpolen zu organisieren.
Polen gehört zurzeit zu den Ländern, in denen viele Geflüchtete aus der Ukraine aufgenommen werden. Das Diakonische Werk der polnisch-orthodoxen Kirche in Bistum Wrocław-Szczecin sammelt Hilfsgüter, die in die Ukraine gebracht werden. Auf dem Rückweg werden in den Fahrzeugen Geflüchtete aus der Ukraine mitgenommen und in Einrichtungen der polnisch-orthodoxen Kirche untergebracht. Die Menschen – meist Frauen, Kinder und Senior*innen - werden umfangreich betreut und weitervermittelt.
Es bestehen Kontakte zwischen der Orthodoxen Kirche im Bistum Wroclaw-Szczecin und der Pfälzischen Landeskirche aus der Zeit der deutsch-polnischen Jugendbegegnungen des Landesjugendpfarramtes in den 80er Jahren. In Cieplice befindet sich ein Pflegeheim und das Tagungshaus des Bistums (ähnlich dem Martin-Butzer-Haus), in dem Menschen untergebracht sind, Hilfsgüter gesammelt und zum Weitertransport in die Ukraine vorbereitet werden.
Die Evangelische Landesjugendvertretung, das Leitungsgremium der Evangelischen Jugend Pfalz (EJP), hat in ihrer Sitzung am 5. März 2022 beschlossen, Geflüchtete aus der Ukraine zu unterstützen und einen Hilfstransport nach Cieplice in Westpolen zu organisieren.

Kontakt

Jutta Deutschel

Referentin

Tel. 0631 3642-009
deutschel@no-spamejpfalz.de