Arbeitskreis Gender Frauen

Das Selbstbewusstsein von Kindern und Jugendlichen zu stärken, sie sprachfähig zu machen und eine wertschätzende Gesprächskultur zu entwickeln, ist Aufgabe der Jugendarbeit. Geschlechterbewusste Themen in der Jugendarbeit aufzugreifen und Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich mit sich, den eigenen Gefühlen und der eigenen Rolle auseinanderzusetzen, ist sowohl wichtig für ihre Entwicklung als auch eine Form der Prävention vor (sexuellem) Missbrauch.

Der AK Gender Frauen hat sich mit dem Thema Geschlechterbewusste Pädagogik intensiv auseinandergesetzt, Informationen und Materialien gesammelt und verschiedene „Bausteine“ dazu in der Praxis ausprobiert, die wir hier allen zur Verfügung stellen.
Es ist ausdrücklich erwünscht, die Bausteine und Praxisbeispiele in der eigenen Arbeit auszuprobieren bzw. sich von der Ideensammlung anregen zu lassen.

Bei Fragen oder für den Fall, dass Arbeitsvorlagen für einen Baustein benötigt werden, könnt Ihr Euch an die angegebenen Ansprechpartnerinnen wenden. Wir helfen Euch gerne weiter.

Insbesondere verweisen wir auch auf die MAF-Resolution (Mitarbeiter*innenforum der Evangelischen Jugend der Pfalz) von 2014 zum Thema „Willkommenskultur in der Evangelischen Jugend der Pfalz – für Selbstbestimmung und Akzeptanz von sexueller Vielfalt“.

Euer AK Gender Frauen:
Karin Kienle, Petra Ludwig, Johanna Sauer, Petra Seibert, Andrea Wrede

Kontakt

Karin Kienle

Referentin

Tel. 0631 3642-007
kienle@no-spamejpfalz.de